Montag, 18. Mai 2020

6 gute Gründe, warum Newsletter abonniert werden

TEXTSCHUPPEN – Brauche ich einen Newsletter

„Brauche ich [überhaupt] einen Newsletter? Die liest doch sowieso keiner. „

Stimmt. Oft überfliege ich nur die ersten Zeilen der Newsletter, die in meinem Postfach anlanden. Wenn ich sie nicht aufgrund zweifelhafter oder belangloser Betreffzeilen gleich in den virtuellen Papierkorb schiebe.

Gründe hierfür gibt es in auskömmlicher Menge:

  • Ich habe [gerade] keine Zeit.
  • Das aktuelle Thema ist für mich im Moment irrelevant.
  • Die Textmenge erschlägt mich.
  • Der Newsletter ist langweilig geschrieben. Ich muss ihn abbestellen, aber Faulheit,  Rücksichtnahme oder ein klitzekleiner Rest Hoffnung auf bessere Inhalte halten mich noch davon ab.
  • Die Newsletter erscheinen so häufig in meinem Postfach, dass ich sie gar nicht mehr voneinander unterscheiden kann: Ist das jetzt das Angebot von letzter Woche oder schon wieder ein neues?
Aber weshalb abonniere ich dann überhaupt Newsletter? Immer wieder. Ich sollte es doch wirklich besser wissen. Und du auch. Oder? Warum abonnieren wir Newsletter?

Oft ist es eine gute Idee, einen Newsletter zu abonnieren, weil er uns

  • … Lösungen und Antworten für Probleme oder Fragen liefert, die uns umtreiben oder er zeigt uns den Weg dorthin.
  • … inspiriert etwas Neues zu probieren oder eigene Ideen in uns wachsen lässt.
  • … regelmäßig über Rabattaktionen oder neue spannende Produkte informiert.
  • … Mehrwert liefert, in Form von exklusiven Inhalten, die wir sonst nirgends bekommen können.
  • … als Gedankenstütze dient. Abgespeichert in meinem Postfach, finde ich den jeweiligen Absender schneller wieder, falls ich seine Angebot später näher betrachten oder kaufen möchte. 
  • … ermöglicht, schnell auf das Angebot zu reagieren. Einfach auf »Antworten« klicken und schon bin ich im direkten Gespräch mit dem Absender.
Du ahnst es. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Du und ich wir werden immer wieder Newsletter abonnieren, in der Hoffnung, dass er uns inspiriert, weiterhilft und Freude ins Postfach schickt.

Das ist deine Gelegenheit. Mache deinen Newsletter zu so einer Perle.

Es wird vielleicht trotzdem nicht jeder einzelne komplett gelesen, aber du bleibst im Gedächtnis deiner Kund[inn]en. Alle Leute auf deiner Liste haben sich schon einmal mindestens ein klitzekleines Bisschen für dein Angebot interessiert.

Und manchmal ist dein Newsletter über Nacht die einzige Möglichkeit, überhaupt noch mit deinen Kund[inn]en Kontakt aufzunehmen.

Am Wochenende habe ich einen Workshop besucht – online natürlich, wie auch sonst in diesen Tagen. Die Kursleiterin erzählte, dass ihr Instagram-Account gekapert wurde. Sie kommt nicht mehr hinein in den Account. Du kannst es dir denken: Facebook behandelt ihr Anliegen nicht in der höchsten Dringlichkeitsstufe. Vermutlich wird sie ihr Glück kaum fassen können, sollten sich das Unternehmen überhaupt noch jemals der Sache annehmen.

Völlig egal, ob dein Account gehackt wird oder andere Dienstleister ihr Angebot innerhalb weniger Wochen komplett einstellen (Dawanda im Sommer 2018) – der Draht zu deinen Followern, Kund[inn]en, Fans ist dann gekappt. Und die Entscheidung darüber triffst nicht du.

„Brauche ich einen Newsletter?“

Nein, du benötigst nicht zwingend einen Newsletter, um dein Angebot bekannt zu machen, um erfolgreich zu sein. Aber er kann dir die Arbeit deutlich erleichtern. Denn wenn du im Postfach deiner Kund[inn]en bleiben darfst, dann bleibst du auch in ihrem Gedächtnis. Und manchmal ist er die einzige Chance, um überhaupt in den Kontakt zu kommen. Du entscheidest, ob du sie nutzen möchtest.

Gibt es noch weitere gute Gründe, aus denen du Newsletter abonnierst? Verrate sie mir doch bitte in den Kommentaren. Und falls du meine Antworten hilfreich findest, kannst du mit einem Abonnement meines Newsletters sicherstellen, dass du zukünftig keine verpasst.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere meine monatlichen Tipps und Inspirationen für deine Texte.

Als Dankeschön sende ich dir sofort meinen
5-Schritte-Plan zu begeisterndem Content
für deinen Newsletter in dein virtuelles Postfach.

Prima. Eine Mail ist auf dem Weg zu dir. Sie bittet dich, zu bestätigen, dass du zukünftig meinen Newsletter lesen möchtest.